AEDverkauf.ch | Mit vollem Einsatz für das Herz
Tel. +41 31 528 07 30        E-Mail: [email protected]
Mein Warenkorb
CHF0.00

Die meisten Defibrillatoren erfüllen die Reanimationsrichtlinien von 2005 oder 2010. Diese Richtlinien sind immer noch aktuell, Ihr Defibrillator muss nicht aktualisiert werden. Die Änderungen in 2015 beziehen sich nicht auf die Funktionalität des Gerätes, sondern auf die HLW-Anleitungen der Ersthelfer.

Die Änderungen der letzten Jahre:

  • Im Jahr 2005 gab es einige Änderungen. Zum Beispiel muss das Herzdruckmassage-/Beatmungsverhältnis immer 30 - 2 sein, zuvor war dies 2mal 15 – 1. Versichern Sie sich, dass Ihr Defibrillator diesen Richtlinien entspricht.
  • In 2010 gab es eine Änderung im Protokoll. Die Drucktiefe der Herzmassage wurde geändert wodurch Defibrillatoren mit Reanimationsfeedback angepasst werden mussten. Dies war der Fall bei den Geräten Zoll AED Plus, ZOLL AED Pro und Heartsine Samaritan 500P. Andere Geräte mit einem Reanimationsfeedback sind später auf den Markt gekommen und entsprechen bereits den Richtlinien von 2010.
  • In den Reanimationsleitlinien von 2015 ergaben sich keine Änderungen im Protokoll, Defibrillatoren müssen kein Update erhalten. Bei den heutigen HLW-Anleitungen werden das Überprüfen der Atmung, das sofortiges Absetzen des Notdienstes und die korrekte Zusammenarbeit mit der Rettungsdienst sehr in den Vordergrund geholt.
    Frischen Sie daher regelmäßig Ihren Erste-Hilfe-Kurs auf, um die beste Hilfe geben zu können!

Änderungen bei Reanimationspuppen:

  • Nur die Änderungen der Richtlinien im Jahr 2010 hatte Auswirkungen auf die Wiederbelebungspuppen. Es sollen tieferen Kompressionen als bisher gegeben werden und nicht alle Puppen sind hierfür geeignet. Der Ambu Man I und Ambu Man W können mit einem Update-Kit aktualisiert werden.

Bitte kontaktieren Sie unseren Kundendienst bei weiteren Fragen über das Aktualisieren Ihres Defibrillators und/oder Ihre Reanimationspuppe.